Kurzes 《Hallo》vom SPS :)

Jetzt ist die Woche schon fast vorbei und ich wollte Euch nur kurz mitteilen, dass das SPS zwar wahnsinnig anstrengend ist, aber dafür auch genau so toll.
Morgen stehen die letzten beiden Klausuren an: Englisch und Politik/Wirtschaft.
Nach dem Unterricht heute fühlte ich mich wie erschlagen und ich bin wirklich gespannt, wie es morgen läuft. Wahnsinnig viel Stoff!
Ich schaue mir jetzt noch die Politik Zusammenfassung an, die wir heute bekommen haben. Und den American Dream. Ich wette, der kommt dran!

In ein paar Tagen melde ich mich dann mit allen Details. Wenn es jemanden interessiert 😛

Advertisements

Noch 5 Stunden!

So lange drauf gewartet.
Jetzt wird das Projekt Abi zum alleraller-ersten Mal real.
Ich bin wahnsinnig aufgeregt und weiß schon jetzt, dass ich kaum schlafen werde.
Ich bin sehr gespannt, was mich erwartet und habe auch ein wenig Angst, dass ich mit den Prüfungsaufgaben nicht zurecht komme.
Aber ich freue mich auch auf das ganze Drumherum 😉
Vorgestern kam meine Patentante vorbei und brachte mir ein Glücksbringerpaket, was ich sehr sehr süß fand.
Heute bekam ich dann von meiner Mutter ein EntspannungsBad und Schoki, die hier zuhause auf mich warten werden.
Denn nach der Prüfungssimulation freue ich mich auf zwei bis drei Tage Nichts-Machen.

Ich wünsche euch eine tolle Woche und melde mich wieder mit hoffentlich vielen neuen Erkenntnissen 🙂

Keep going come what may ..

Keep going, keep going come what may.
But what is your final goal, you may ask.
That goal will become clearer,
will emerge slowly but surely,
much as the draft turns into the sketch
and the sketch into the painting
through the serious work done on it,
through the elaboration of the original vague idea
and through the consolidation of the first fleeting and passing thought.

(Van Gogh)

Wenigstens wirds nie langweilig.

Sie sagt, sie würde gern ans Meer
Mal wieder weg von hier
ist egal wo hin einfach weit weit weg und der Stress bleibt hier
und am besten gleich
sie sagt man ich hätt‘ gern Zeit
wär nicht gern reich
ich will nur so viel dass es stressfrei reicht

(Cro)

Eins meiner „Not-Fellchen“ musste gestern operiert werden und soll jetzt 2 Wochen (mit einem Partner) bei uns im Wohnzimmer leben, wegen der Wundheilung und dem abgeschwächten Immunsystem. Da sie wesentlich mehr Platz gewohnt sind, dürfen sie tagsüber in der Wohnung laufen. Stubenrein sind sie, aber überall fliegt Heu und Stroh rum und mein bester Freund ist der Besen geworden.

Vorgestern durfte ich eine Stunde im Regen verbringen und – ein Hoch auf mein Immunsystem – heute liege ich mehr oder weniger flach.

Dann habe ich erfahren, dass unsere Wohnung in den nächsten Wochen saniert werden muss. Yeah.

Und in zwei Wochen fahre ich zum SPS. Mein Kopf raucht jetzt schon.

Hilfe!

Das ist so ein Moment, in dem ich mir eine einsame Insel oder wenigstens eine eigene Wohnung herbeisehne, zu der niemand außer mir Zutritt hat. Einfach ein paar Wochen lang niemanden sehen und nur lernen. Herrlich. Ich bin durch und durch Optimist, aber ich vertrage es nicht, Stress-Maker um mich herum zu haben. Und davon gibt es gerade ganz schön viele in meinem Umfeld. Ich will doch nur meine Ruhe.

Einen kleinen Lichtblick habe ich mir dann selber geschaffen. Ich spiele schon soo lange mit dem Gedanken, mir was neues, computertechnisches zuzulegen, als Lernunterstützung und überhaupt.

Gestern habe ich mir dann ein Tablet gekauft, ich habe kein Iphone, keinen eigenen PC mehr und nichts dergleichen. Ich freue mich schon auf Lern-Apps, entspanntes Video-Gucken und einen ständigen Begleiter. Irgendwie muss ich das Ding ja rechtfertigen, oder? 😉