Der Sturm vor der Ruhe..?

Nachdem ich dachte, Deutsch wäre im Abi gar kein Problem, wenn ich mir nur die Lektüren und Lektürehilfen gut durchlese, habe ich dann doch einen kleinen Schock bekommen, als ich mir dann mal Aufgaben zum Thema Analyse und Interpretation angeschaut habe. Wobei „kleiner Schock“ schon untertrieben ist. Ich konnte überhaupt nichts mit den Aufgaben anfangen, wusste nicht mehr, was jetzt alles zur Analyse dazu gehört, wie man diese am besten aufbaut und vor allem dann noch die Aspekte, die in der Aufgabe gefordert werden, übersichtlich mit einbaut. Ich habe den Berg an Abi-Zeugs, das noch erledigt werden muss, immer höher wachsen sehen.

Mir fällt das im Moment recht oft auf, dass ich denke, ich beherrsche etwas und dann beim Durchblättern feststelle, dass ich so Vieles schon wieder vergessen habe. Ich bin dann immer kurz vorm Durchdrehen. Meistens helfen mir dann übersichtliche Zusammenfassungen. Denn wenn ich mir vorstelle, alle SGD-Hefte des jeweiligen Faches jetzt nochmal durchzuackern, wird mir schlecht.

Was Deutsch angeht, habe ich mir dann auch gleich Lektüre zugelegt: Duden Prüfungstraining Deutsch Abitur. Habe ich zufällig beim Durchstöbern von Mängelexemplaren gefunden: 3,50 €.
Das Buch ist (für mich) sehr hilfreich, da alles nochmal kurz wiedergegeben wird, was man für eine Analyse braucht, und das Ganze unterteilt in Gedichte, Dramen und Epik. So langsam stellt sich wieder etwas Ruhe ein 😉

Jetzt noch schnell meine Pläne für diese Woche, auch wenn diese (mal wieder) halb vorbei ist:

1. Textinterpretation & -analyse üben

2. Canada: political & social issues

3. Mathe (was auch immer. irgendwie alles. also erstmal das, was motivierend ist. wahrscheinlich stochastik?)
Viel Spaß beim Lernen!